Internationales Musikfestival mit Künstler*innen aus Japan

Wir freuen uns sehr, Euch schon jetzt – und noch bis September, das heißt bis zum Start unseres Internationalen Musikfestivals, die teilnehmenden Künstler*innen vorstellen zu können. Los geht es mit zwei Musiker*innen aus Japan:

Shoko Kuroe, Klavier – Marika Begemann, Querflöte & Traversflöte

(c) Doreen Dang-Rieke

Die Pianistin Shoko Kuroe wurde in Japan geboren und wuchs in Hamburg auf. An der Musikhochschule Hamburg studierte sie Klavier (u.a. bei Eliza Hansen) und Musikwissenschaften (bei Jens-Peter Reiche). Sie war Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe und Stipendiatin der „Oscar-und-Vera-Ritter-Stiftung“ und der „Zeit-Stiftung“.
Shoko Kuroe spielte Klavierabende und Kammermusikkonzerte in Europa, in den USA und in Japan, trat als Solistin mit Orchestern unter Dirigenten wie z. B. Volker Schmidt-Gertenbach, Horia Andreescu und Saulius Sondeckis auf, und arbeitete mit Schauspielern wie Evelyn Hamann, Christoph Bantzer und Hans-Jürgen Schatz zusammen. Seit 1986 ist sie Gast bei internationalen Festivals wie z.B. dem Schleswig-Holstein Musik Festival, wo sie auch als Dozentin an der Orchesterakademie tätig war. Ein wichtiger Teil ihrer künstlerischen Arbeit liegt in der Musikvermittlung – so wirkte sie u.a. bei Familienkonzerten des Schleswig-Holstein Musikfestivals und am Education-Programm des Aldeburgh Festivals mit, und entwickelte das Programm „Elise im Wunderland“ anlässlich des Japan-Schwerpunktes des Schleswig-Holstein Musikfestivals. (www.klavierwunderland.de)

Die Flötistin Marika Begemann wuchs in Oarai im Osten Japans auf und studierte Querflöte an der Toho Gakuen Musikhochschule in Tokyo (u.a. bei Soichi Minegishi). Während ihrer Weiterbildung am International College of Music in Hamburg (Wolfgang Ritter, Hans-Udo Heinzmann) entdeckte sie die Traversflöte für sich und studierte anschließend Alte Musik an der Musikhochschule Bremen (Marten Root) und Brüssel (Frank Theuns, Barthold Kuijken). Sie ist eine gefragte Traversflötistin und setzt sich für den künstlerischen Kulturaustausch ein. So spielte sie verschiedene Programme mit europäischer Musik im buddhistischen Tempel ihrer japanischen Heimatstadt und wirkte musikalisch beim Kirschbaumbepflanzungsfest in Hamburg mit.

Please follow and like us:
error

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.