Theateraufführung: Neue Welten جديدة عوالم Cîhanên nû جدید دنیایی

Ein Theaterstück über Menschenverständnisse und die Grenzen der Vorurteile

Am Abend des 11. Mai 2019 war es soweit: das Theaterstück von unserem Theatersprachkurs des BTO in Barendorf sollte gleich Premiere feiern. Das mosaique war bis auf den letzten Platz gefüllt und das Lampenfieber befiel spätestens jetzt jeden im Ensemble. Die große Mehrheit von uns hatte nie zuvor auf einer Theaterbühne gestanden – und nun würden wir gleich ein Stück in einer Sprache aufführen, die für die meisten nicht einmal die Muttersprache ist. Das beherzt ausgetauschte „toi, toi, toi“ (und die intensive Probenwoche) sollte Wirkung zeigen.

Die Vorstellung unseres selbst erarbeiteten Theaterstücks über kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Missverständnisse und Vorurteile, aber auch über Lebenswege und Alltag, wurde vom Publikum mit tosendem Applaus und standing ovations belohnt. Mit dem gemeinsamen Fastenbrechen ging der Abend über zu einer wunderschönen Premierenparty, bei der zu Musik aus unterschiedlichen Kulturkreisen alle fröhlich zusammen gegessen, getanzt und gefeiert haben.

Hinter uns lagen aufregende vier Monate. An fünf Wochenenden, die wir gemeinsam im BTO Barendorf verbracht haben, tauchten wir mit der Theaterpädagogin und Schauspielerin Birgit Becker in die Welt des Theaters ein. Wir inszenierten zunächst bekannte Geschichten und erfanden dann nach und nach eigene Szenen, aus denen sich später unser Stück entwickelte. Auch wenn das Theaterspielen einen großen Teil der Wochenenden ausmachte, blieb immer Zeit für lange Gespräche, für Partys auf denen wir uns gegenseitig Tanzschritte beibrachten und für nächtelanges „Werwolf“ spielen. Parallel trafen wir uns zwei Mal in der Woche zum Deutschkurs.

Die intensive, gemeinsame Zeit machte aus den Teilnehmern mit großem Altersunterschied und von unterschiedlicher Herkunft eine Gruppe mit starkem Zusammenhalt – ein richtiges Ensemble. Reich an neuen Eindrücken, Erfahrungen und Freundschaften geht unser Projekt nun zu Ende.

Wir möchten uns herzlich bei den lieben, tatkräftigen Helfern aus dem mosaique bedanken und natürlich bei dem tollen Publikum! Wir haben uns sehr wohl gefühlt bei euch und kommen gerne wieder.

Bericht: Ilka Schmelzer

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.