Doppelkonzert im mosaique: Pop meets Jazz

Pop trifft auf Jazz – beim Doppelkonzert des „New Voices Chor“ und der Pop-Jazz-Band „Big Bang“ am 1. November im Lüneburger Kulturzentrum mosaique in der Katzenstraße. Ab 20 Uhr werden die Musiker Einblick in ihr Repertoire geben und einen Abend voll poppig-jazziger Momente gestalten.

Der „New Voices Chor“ präsentiert unter der Leitung von Jonathan Claudius Blochwitz moderne Rock- und Pop-Lieder – und schlägt einen Bogen von Queens „Under pressure“ über Rio Reisers „Junimond“ bis hin zu „Thinking out loud“ von Ed Sheeran. Ob leise-verträumter Klassiker oder fröhliche Partynummer, ob deutsch- oder englischsprachig: Das Programm des Pop-Chors verspricht einen abwechs-lungsreichen Abend mit viel Groove und Energie.

Mit einem Mix aus Soul, Funk, Pop und Jazz spannt die sieben-köpfige Band „Big Bang” unter der Leitung von Axel Jankowski einen Bogen durch die Musik der Mo-town Ära bis zu Sting. Gesang trifft Groove trifft Gebläse. Mit dabei: drei Bläser und die Soul-Stimme der Sängerin Katrin Tams.

Der Eintritt ist frei. Über Spenden freut sich mosaique als Gastgeber sowie die Musikgruppen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.