Wehe dem, der lügt! – Franz Grillparzer zum 230. Geburtstag

Seit Kurzem dürfen wir uns über eine neue Kooperation mit dem Club Fahrenheit freuen, der uns noch mehr Literatur ins mosaique bringt. Am Sonntag 21.2. um 16:00 Uhr ist es soweit, die erste Lesung der neuen Veranstaltungsreihe!
>> Alle Zuschauer*innen sind herzlich zum Livestream auf Facebook eingeladen, den ihr auch über die Website (Startseite: auf der rechten Seite) verfolgen könnt.

Weh dem, der lügt!
Franz Grillparzer zum 230. Geburtstag

Zusammenstellung und Moderation: Rainer Pörzgen
Rezitation: Thomas Ney

Am 15. Januar jährte sich der Geburtstag des österreichischen Dichters Franz Grillparzer zum 230. Mal. Wir nehmen das zum Anlass, diesen Autor vorzustellen, der vor allem als Dramatiker hervorgetreten ist. Aufgrund der identitätsstiftenden Verwendung seiner Werke, vor allem nach 1945, wird er auch als österreichischer Nationaldichter bezeichnet.

Wir folgen Grillparzers Lebenslauf, in den wir Gedichte und Prosaauszüge von ihm einflechten. Der Titel unserer Veranstaltung ist zugleich der Titel des einzigen Lustspiels, das Grillparzer geschrieben hat. Zu Grillparzers Lebzeiten nicht sehr erfolgreich, ist es doch heute noch auf Spielplänen österreichischer und auch deutscher Theater zu finden.

Dieser Abend verspricht wieder die gewohnte Mischung aus Unterhaltung und Information, die man vom Team Ney/Pörzgen gewohnt ist.

Die Kooperation zwischen dem Club Fahrenheit und mosaique wird unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf!“ von dem Lüneburgerischen Landschaftsverband gefördert. So unterstützen wir gemeinsam Künstler*innen in diesen für sie schwierigen Zeiten. Bei Projektförderungen muss aber auch das mosaique muss natürlich Eigenmittel aufbringen. Wenn ihr uns dabei unterstützen wollt, spendet gerne: https://mosaique-lueneburg.de/spenden

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.