Bärlauchpesto

Frühlingserwachen, die Welt grünt auf. Alba hat wieder ein passendes Rezept für uns, mit dem sich der Jahresbeginn auch kulinarisch feiern lässt!

Für Albas Bärlauchpesto braucht ihr nichts weiter als Bärlauch, Nüsse (Studentenfutter), Olivenöl, Salz und ein paar Tropfen Zitronensaft.

Lasst die Nüsse 10 Minuten in kochendem Wasser einweichen. Wascht in der Zwischenzeit den Bärlauch und entfernt die Stängel. Fügt für die Bissfestigkeit Nüsse dazu, und rundet das Ganze mit Olivenöl, einer Prise Salz und ein paar Tropfen Zitronensaft ab. Letzterer sorgt dafür, dass das Pesto nicht so schnell oxidiert. Wenn, wie bei Alba, das  Pesto erst noch etwas fest ist, genügt es, ein bisschen weiteres Öl reinzumischen.

Falls euch das Pesto zu intensiv schmeckt, könnt ihr es mit Joghurt vermischen. Damit es haltbar bleibt, sollte das Pesto hingegen nicht mit Wasser verdünnt werden. Für eine längere Lagerung empfiehlt Alba, die Gläser, in die das Pesto gefüllt wird, zuvor abzukochen. Das Pesto kann zusätzlich mit etwas Öl übergossen werden, damit die obere Schicht geschützt bleibt.

Pesto lässt sich auch mit Basilikum ganz leicht selber machen. Wie immer gilt: Ausprobieren und schmecken lassen! Und sagt uns gerne, ob eure Kreation etwas geworden ist!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.